Zen meditation (EN tempo)

Dâna house

Autres centres en France

Administrateurs :

Der Tempel "La Gendronnière"


Ein Versammlungsort für Zen-Praktizierende aus aller Welt...

 

dans le grand dojoGegen Ende der 70-er Jahre erwirbt die AZI den in der Nähe von Blois gelegenen Zen-Tempel La Gendronnière, welcher in der Folge zum Versammlungsort für die verschiedenen Sanghas (Glossar) wird. Alljährlich findet in dort ein 2-monatiges Sommerlager (Sesshin) statt und aller 2 bis 3 Jahre werden Kolloquien mit mehreren Hundert Teilnehmern abgehalten.

Das Sommerlager in der Gendronnière steht in der Tradition des Ango (der Zeit des sommerlichen Rückzugs), welche bereits zu Zeiten Buddhas gepflegt und durch Meister Deshimaru aktualisiert und angepasst wurde. Zum Ango finden sich Praktizierende aus aller Welt zusammen. Auch ist das Ango eine Zeit, während derer sich die neuen Sanghas miteinander harmonisieren können und welche Gelegenheit bietet, die verschiedenen Funktionen im Dojo zu erlernen, sich an die Rituale anzupassen und die Praxis in der Begegnung mit den übrigen Praktizierenden zu vertiefen.

 


40 ans de zen en Europe 2007

Die «Begegnungen in der Gendronnière» stehen jeweils unter verschiedenen Themen: 

- Themen im Zusammenhang mit dem Dharma und der gegenwärtigen Lebenssituation (so z. B. das Thema „Zen-Praxis und Individualismus“ im Jahr 2009),

- Themen, welche die Vertiefung der Praxis in den Dojos betreffen. Hier bietet sich Gelegenheit zum Nachdenken über den gegenwärtigen Stand der Sangha und ihre künftige Entwicklung.

Zudem finden das ganze Jahr über kurze oder längere Sesshins (Retreats) in der Gendronnière statt; ebenso werden Workshops zum Kesa-Nähen, Samu-Wochen oder Wochen zu verschiedenen  Zen-Künsten organisert (z. B. die  Woche der «Doigts d'or»). Damit bleibt der Zen-Tempel La Gendronnière ein Ort, an dem das Dharma (Glossar) seinen lebendigen Ausdruck findet.

 

Ein einzigartiger Ort in Europa


Le bonsho : grande cloche du temple

Doch ist die Gendronnière auch so ein einzigartiger Ort: Hier wurde der erste Zen-Tempel Europas errichtet, welcher gleichzeitig einer der größten Tempel ist – sowohl flächenmäßig als auch hinsichtlich seiner Beherbergungskapazität. Dank der Anstrengungen der Association Zen Internationale wird an dieser Stätte nach und nach der Wunsch erfüllt, welcher zu seinen Lebzeiten das Bestreben Meister Deshimarus prägte: einen Tempel zu errichten, der sowohl Zentrum für die Verbreitung der Lehre Buddhas (im Sinne einer Erschließung des Dharmas in seinen unendlichen Erscheinungsformen) als auch ein Ort der Verständigung zwischen östlichen und westlichen Kulturen sein sollte.

 

Der Veranstaltungskalender des Tempels La Gendronnière kann über www.zen-azi.org (mehrsprachige Seite) abgerufen werden.