JUKAI - die Zeremonie Juli 2018


Im Leben eines Zen-Praktizierenden ist die Jukai Zeremonie ein wichtiger Schritt. Hierbei empfängt man die Lebensregeln ( Kai ) des Bodhisattva und nimmt Zuflucht zu den drei Schätzen: Buddha, Dharma, Sangha.



Informationen über Jukai's Zeremonien im 2018

 

Die Zeremonie selbst besteht aus einer Abfolge von Ritualen, die einen starken Einruck hinterlassen, und benötigt einige Vorbereitung:

  • die Abfassung eines Briefs an Meister Wang-Genh, in dem man seinen Wunsch, die Regeln des Bodhisattva zu empfangen ausdrückt und seinen buddhistischen „Werdegang“ beschreibt.
  • eine persönliche Unterredung mit dem Jukai-Meister
  • während der Zeremonie wird symbolisch die erste Haarsträhne abgeschnitten
  • man erhält ein Rakusu und einen Ordinationsnamen
  • für diejenigen, die ihr Rakusu selbst nähen, bedeutet das lange, konzentrierte Sitzungen im Nähsaal unter Anleitung alter Schüler wie Anette Seigyo Beck.

 

 

 

NEU :

Dem Sesshin, bei dem die Zeremonien stattfinden, geht eine zweitägige Unterweisungszeit zu den Lebensregeln voraus.

 

Wer kann teilnehmen?

Die Zeremonie steht allen offen, die die sechzehn Regeln des Bodhisattva empfangen wollen.

Wer kein selbst genähtes Rakusu hat, kann vor Ort eines erwerben (100,- €).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

2018 wird es zwei Jukai-Zeremonien geben:

von Dienstag, 23. Januar (abends) bis Sonntag 28. Januar (15 Uhr)

von Dienstag, 10. Juli (abends) bis Sonntag 15. Juli (15 Uhr)

  •  

Kosten der Teilnahme:

  • für die Teilnahme: 208 Euro / 165 Euro

  • Einschreibgebühr: 50 Euro

  • Gabe (Fuse) für den Lehrer bereithalten

  •  

Anmeldung:

 

Zen meditation (EN tempo)

Dâna house

Autres centres en France

Administrateurs :

To prevent automated spam submissions leave this field empty.