Zen meditation (EN tempo)

Dâna house

Autres centres en France

Administrateurs :

Workshop Zen und Kreativität - vom 7. bis 12. Juli 2017


Die Geschichte des Zen durch die Jahrhunderte und in verschiedenen Ländern hat immer eine bemerkenswerte Kreativität aufgewiesen. Die Künste, die in der Praxis der Präsenz und der Einheit mit dem Augenblick ihre Wurzeln haben, wie Blumenstecken, Kalligraphie, Malerei, Dichtung oder Töpferei, drücken die Kreativität und die Unmittelbarkeit mit dem Werk aus, so wie es ist, ohne es verbessern oder umwandeln zu wollen.



 

In diesen Tagen im Ryumonji werden die Teilnehmer im Rahmen des Klosterlebens bei jeder Aktivität die Präsenz und die Ruhe und tiefe Inspirationskraft, die damit einhergehen, zum Ausdruck bringen. Und so wird jeder Tag Quelle ihrer Kreativität und ihrer Einheit mit der Welt.


Olivier Reigen Wang-Genh
Abt des Ryumonji

 

Sie werden auch die Zazen-Praxis, die Zen-Meditation, kennen lernen und dabei von erfahrenen Nonnen und Mönchen angeleitet werden.        

Der ganze Tag wird dann für die Teilnehmer Quelle ihrer Kreativität und Einheit mit der Welt werden.

 

Die Workshops (bitte bei der Anmeldung angeben ) :

 

Zen und Kalligrafie - Die Kunst der Kalligraphie mit dem Körper harmonisieren


In dem Kalligrafiekurs lernen Anfänger die Kunst der Pinselführung kennen. Sie
erlernen Grundstriche, erste Kanji und natürlich auch die richtige Haltung und Atmung.
Fortgeschrittenen bietet der Kurs die Möglichkeit, ihre Kenntnisse der Kanji und deren
Komposition zu vertiefen.

 

Jacques Kugen FussadierLeitung: Jacques Kugen Foussadier wurde am 8.12.1942 in Paris geboren. Nach siebenJahren des Studiums der bildenden Künste an den Hochschulen in Rouen und in Paris wandte er sich, ermutigt von seinen Lehrern, Asien zu. 1969 begann er unter Meister Ung-No Lee den langen Weg des Umgangs mit Pinsel, Tusche und Reispapier zu erlernen: dieKalligraphie, diese Kunst des Pinselstrichs,die den Geisteszustand wiederspiegelt und immer nur einen Versuch gestattet. Ein einziger Weg: die Konzentration und die unermüdliche Wiederholung, die das Subjekt und das Objekt in den Tiefen des Selbst vereinen und so das Werk genauso natürlich wie eine Quelle hervorsprudeln lassen.

 

 

 

 

Zen und QiGong

 

QiGong –Übungen ( Qi = Lebensenergie, Gong = Übung ) wurden in China über Jahrtausende entwickelt und praktiziert zur Aktivierung und Verbesserung des Energieflusses im Körper. Sie können damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer Gesundheit leisten. Mit einfachen körperlichen Bewegungen können Blockaden und Verspannungen gelöst, die Haltung verbessert und das Körperbewusstsein verfeinert werden.

Der Workshop richtet sich an Anfänger, aber auch an Menschen, die bereits Erfahrung in QiGong haben und einige Tage in Ruhe praktizieren möchten.

Stefan Reimon Müller-Hieke

Leitung :

Stefan Reimon Müller-Hieke ist Zen-Mönch und praktiziert QiGong seit ca. 20 Jahren unter verschiedenen Lehrern. Die Ausbildung zum Gigong-Lehrer absolvierte er unter dem Shaolin-Mönch Shi Xingui und den Chefinstruktoren des amerikanischen daoistischen Meisters Bruce Frantzis.

 

 

 

 

 

 

Zen und Keramik - Experimentieren und Anfertigen von Gegenständen „Raku“-gebrannt


Bei diesem Workshop werden Sie sich mit den verschiedenen Methoden der Keramik-Gestaltung (Platte, Bleierz, Zange) vertraut machen. Von dieser Grundlage ausgehend, werden Sie ein paar Gegenstände anfertigen. Dann kommt die Phase des Emaillierens und schließlich das RAKU-Brennen. Die Gegenstände werden auf 950 °C erhitzt und glühend vom Ofen ins Holzmehl eingetaucht. Überraschung garantiert! Auf diese Weise wird ein kompletter Zyklus der Keramik-Herstellung durchgegangen und jeder Teilnehmer wird mit ein paar selbstgefertigten Gegenständen nach Hause gehen können.

 

Véronique Bader

Leitung: Véronique Bader ist Töpferin seit 20 Jahren. Sie wurde von verschiedenen Handwerkern (traditionelle Töpfer oder Künstler) ausgebildet. Parallel dazu hat sie das Europäische Institut für Keramikkünste in Gebwiller besucht und verschiedene Kurse bei dem bekannten Töpfer Camille Virot absolviert. Regelmäßig veranstaltet sie Raku-Brenn-Workshops mit Gruppen, anderen Töpfern oder im Rahmen ihrer eigenen Recherchen: verschiedene Grundlagen, Formen und Emaillieren. Während dieser Werkstatt wird ihr Alan Cowderoy zur Seite stehen.

 

Programm "Zen und Kreativität"

 

6:00 : Wecken

6:30 : Zazen (Zen-Meditation)

7:30 : Zeremonie

8:00-8:30 : Genmai, traditionelles Frühstück mit Sutren-Gesang

9:00-12:00 : Workshops "Zen und Kreativität"

12:30-13:00 : Vegetarisches Mittagessen, mit Oryoki (traditionelle Essschalen)

14:30-17:00 : Workshops "Zen und Kreatvität"

18:45-20:00 : Zazen, Unterweisung durch Meister Wang-Genh. Abendzeremonie und Widmung des Tages zum Wohl aller Lebewesen

20:15 : Vegetarisches Abendessen

 

Programm

Ankunft Freitagabend (7. Juli), gegen 18 Uhr, Abendessen um 20:30 Uhr.
Ende am Mittwoch (12. Juli)nach dem Abendessen

Zen und Kalligrafie ......................................................................................................................................... 342 € / 296 €

Zen und Chi-Kung ........................................................................................................................................... 342 € / 296 €

Zen und  Keramik ............................................................................................................................................ 442 € / 396 €

  

Um an den Aktivitäten im Zen-Tempel Ryumonji teilzunehmen, muss man Mitglied des Zen-Tempels sein (Jahresbeitrag: 15 €).                              

Anmeldung

Melden Sie sich bis spätestens 3. Juli an, da die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist.     

Mitzubringen

Das Material für die verschiedenen Aktivitäten wird gestellt, aber Sie können auch Ihres mitbringen. Außerdem: Kimono oder weite dunkle Kleidung für die Zazen-Praxis, Zafu (schwarzes oder braunes Meditationskissen), Essschale, Löffel, Gabel, eine große dunkle Serviette, kleine weiße Serviette, Schlafsack und/oder Bettwäsche (Spannbetttuch, Kopfkissen- und Deckenbezug), Sandalen. Manche der genannten Utensilien können auch vor Ort ausgeliehen werden, z.B. Bettwäsche für 6 Euro.